AGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DIREKTVERMIETUNG „SCHLIERSEEALM“

1.  Allgemeines

Das Mietobjekt ist ein Ferienhaus zur zeitlich begrenzten Nutzung. Das Ferienhaus befindet sich in D-83727 Schliersee-Neuhaus, Dürnbachstrasse 12. Die Vermietung erfolgt als Privatvermietung durch Astrid Piskora, Rambergstrasse 2, D-80799 München oder deren Beauftragten.

Die Beschreibung und Ausstattung des Mietobjektes finden Sie Im Internet unter www.schlierseealm.de. Abweichungen, die den Aufenthalt nicht wesentlich beeinträchtigen, berechtigen nicht zur Reklamation.

Das Mitbringen von Tieren / Haustieren jeglicher Art ist nicht erlaubt.

Im Haus ist das Rauchen nicht erlaubt.

Die Anmietung des Ferienhauses zu gewerblichen Zwecken ist nicht gestattet, ebenfalls nicht die gewerbliche Verwertung von Fotographien und sämtlicher anderer Informationen unseres privaten Mietobjektes, es sei denn, der Vermieter gibt dazu sein schriftliches Einverständnis.

2. Anreise, Abreise und Schlüsselübergabe

Anreise und Abreise erfolgen, sofern nicht anders vereinbart, jeweils an Samstagen. Am Anreisetag steht Ihnen das Ferienhaus ab 16.00 Uhr zur Verfügung. Schlüssel werden hinterlegt. Ort und Zugang werden vor Anreise schriftlich mitgeteilt. Bei Abreise müssen alle Schlüssel wieder bei die Schlüsselübergabestelle abgegeben werden. Der Mieter haftet für den Verlust von Schlüsseln oder Gästekarten, die Kosten für den Ersatz können von der Kaution abgezogen werden.

Die Abreise muss am Abreisetag bis 11.00 Uhr erfolgt sein. Die Kurtaxe und Endreinigung ist im Mietpreis enthalten.

3. Belegung

Die Belegung des Ferienhauses darf die vereinbarte Personenzahl ohne schriftliche Genehmigung des Vermieters nicht überschreiten. Auf dem Grundstück dürfen ohne schriftliche Genehmigung keine Zelte, Wohnmobile oder ähnliche Dinge zu Übernachtungszwecken aufgestellt werden. Das Ferienhaus darf aus Haftungsgründen für Veranstaltungen wie Partys, Junggesellenabschiede, Familienfeste nicht genutzt werden, sofern die Zahl von 15 Teilnehmern nicht überschritten wird. Ausnahmen bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Vermieters. Zuwiderhandlungen berechtigen den Vermieter zur fristlosen Kündigung des Mietvertrages und zur sofortigen Räumung des Objektes.

4. Buchung

Für die Buchung gibt der Vermieter ein verbindliches Angebot für die Anmietung des Ferienhauses ab. Das Angebot kann von den Preisen über andere Buchungswege, insbesondere Buchungsportale wie FeWo direkt oder Ähnliche abweichen. Die Buchung des Ferienhauses kann durch Willenserklärung mündlich, telefonisch, schriftlich, per verschlüsselter oder unverschlüsselter E-Mail sowie via SMS oder anderen mobilen Diensten an den Vermieter oder seine Beauftragte erfolgen. Zur Buchung ist die Überweisung einer Anzahlung notwendig, siehe „Zahlungsweise“.

5. Zahlungsweise

Die Bezahlung des vereinbarten Mietpreises für das Ferienhaus erfolgt grundsätzlich im Voraus. Für eine verbindliche Buchung wird eine Anzahlung in Höhe von 50% des vereinbarten Bruttogesamtmietpreises ohne Kaution auf folgendes Konto fällig:

Florian und Astrid Piskora, Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee e.G., IBAN: DE58 7116 0000 0002 9010 56, BIC: GENODEF1VRR

Die Rechnung mit Mehrwertsteuerausweis (derzeit 7%) über den Bruttogesamtmietpreis erhält der Mieter nach erfolgter Anzahlung durch den Vermieter.

Der Restbetrag (50% des Bruttogesamtmietpreises zzgl. Kaution in Höhe von 500,00 EUR) ist bis spätestens 7 Tage vor Anreise fällig. Als Einhaltung der Fristen gilt der jeweilige Eingang des Geldes auf dem Vermieterkonto.

Bei kurzfristigen Buchungen unter 7 Tagen vor Anreise ist der Bruttogesamtbetrag sofort fällig.

Sollten die vereinbarten Zahlungen nicht fristgemäß bei uns eingehen, kann der Vermieter dieses als Stornierung bzw. Vertragskündigung betrachten und das Mietobjekt nach Ablauf der Zahlungsfrist anderweitig verwerten.

6. Stornierung / Kündigung

Die kostenfreie Stornierung der Buchung bzw. Kündigung des Vertrages ist bis 60 Tage vor Anreise für beide Seiten möglich. Danach fallen 100% des Mietpreises ohne Kaution als Stornierungsentgelt an. Bereits entrichtete Kautionen werden bei Nichtantritt grundsätzlich zu 100% erstattet. Der Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung wird empfohlen.

Der Vermieter kann den Mietvertrag aus triftigem Grund kündigen. Dies können plötzlich aufgetretene nicht reparable Schäden am Mietobjekt sein, die eine Bewohnung unzumutbar machen. In diesem Fall werden die bereits eingezahlten Beträge anteilig zurückerstattet. Ansprüche auf ein Ersatz-Mietobjekt oder auf Schadensersatz sind ausgeschlossen.

7. Umgang mit dem Mietobjekt / Haftung

Der Vermieter überlässt dem Mieter ein einwandfreies Mietobjekt inklusive Zubehör frei von Mängeln. Der Mieter verpflichtet sich, das Mietobjekt zweckentsprechend zu nutzen und pfleglich mit allen Einrichtungsgegenständen und sämtlichen Zubehör umzugehen. Mängel oder Beschädigungen sind dem Vermieter umgehend mitzuteilen, spätestens jedoch 24 Stunden nach deren Feststellung. Spätere Beanstandungen werden als Reklamationen nicht berücksichtigt. Der Vermieter verpflichtet sich, aufgetretene Beschädigungen schnellstmöglich zu beheben. Hierfür ist ihm ein angemessener Zeitraum zu bewilligen.

Ein Rücktritt vom Vertrag wegen Mängeln ist ausgeschlossen, es sei denn es liegt grobe Fahrlässigkeit seitens des Vermieters vor.

Schadensersatzansprüche gegen den Vermieter können nicht geltend gemacht werden.

Bei Beschädigungen des Mietobjektes oder von Einrichtungsgegenständen desselben haftet der Mieter und erstattet dem Vermieter die entsprechenden Reparaturkosten oder den Anschaffungspreis. Hierfür darf sich der Vermieter der Kaution bedienen, sofern er Rechnungen über die Reparatur oder Anschaffungskosten vorweisen kann. Über den Kautionsbetrag hinaus entstandene Reparatur oder Anschaffungskosten kann der Vermieter vom Mieter zurückverlangen.

8. Schlussbedingungen

Fotos und Texte des Mietobjektes auf Webseiten oder in Mails dienen der realistischen Beschreibung. Die 100-prozentige Übereinstimmung mit dem Mietobjekt kann nicht verlangt werden. Der Vermieter behält sich Änderungen der Ausstattung vor, sofern sie gleichwertig sind.

Bei Streitigkeiten aus diesem Vertrag gilt der Gerichtsstand München (Deutschland).

München, 11.10.2018